Accept Cookies?
         

Baumit Wopfinger ist bester Lehrbetrieb Österreichs

Für seine innovative Lehrlingsausbildung wird Baumit Wopfinger mit dem begehrten Staatspreis "Fit for Future" als bester Lehrbetrieb Österreichs ausgezeichnet. In der eigenen Lehrwerkstätte bildet das Unternehmen seit 2008 Lehrlinge in den Berufen Metall-, Elektro- und Baumaschinentechniker aus.

"Die gute Ausbildung junger Menschen ist uns in Wopfing ein großes Anliegen, denn die Lehrlinge von heute, sind die Meister von morgen", so Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen anlässlich der Preisverleihung von "Fit for Future", "daher freut es uns besonders, dass wir jetzt als bester Lehrbetrieb ausgezeichnet wurden. Für mich gehört dieser Preis unseren motivierten Lehrlingen und unserem unglaublich engagierten Lehrlingsbeauftragen Karl Postl, der quasi rund um die Uhr für seine Lehrlinge da ist." Am Tag der Lehre - am 23.Oktober - prämierte das Wirtschaftsministerium Österreichs beste Lehrbetriebe in den Kategorien Klein-, Mittel- und Großbetriebe. Auswahlkriterien für die Sieger waren außerordentliche Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit in der Lehrlingsausbildung. 181 Unternehmen - so viele wie noch nie - nahmen heuer an der Wahl zum "Fit for Future"-Unternehmen teil.

Optimale Einbindung der Lehre ins Unternehmen
Baumit Wopfinger wurde in der Kategorie Mittelbetriebe (20 bis 249 Mitarbeiter) als Sieger gekürt. Jurybegründung für die Prämierung: "Die Akquisition praxisaffiner Lehranfänger aus der Umgebung gelingt dem Unternehmen durch intensives Ausbildungsmarketing und sorgfältige Lehrlingsauswahl. Beispielgebend sind die umsichtige Einbindung der Lehrlingsausbildung in die betrieblichen Erfordernisse, die Ausbildungsdokumentation, die Mitwirkung am Ausbildungsverbund und die vielfachen Weiterbildungsangebote."

Lehrabschluss, Matura oder Auslandspraktikum
Seit 2008 werden in Wopfing in einer eigenen Lehrwerkstätte junge Menschen in den Berufen Metall-, Elektro- und Baumaschinentechniker ausgebildet. Dabei steht ganzheitliches Lernen im Mittelpunkt. "Unsere Lehrlinge erhalten eine umfassende Ausbildung - vom fachbezogenen Unterricht in Theorie und Praxis bis hin zu Persönlichkeitsbildung und der Schulung sozialer Kompetenzen", analysiert Manfred Tisch, Geschäftsführer von Baumit Wopfinger, "wer engagiert und interessiert ist hat bei uns zahlreiche Optionen." So kann man in Wopfing beispielsweise die Lehrzeit mit der Matura abschließen oder in einem Auslandspraktikum wertvolle Erfahrungen sammeln. Nach Abschluss ihrer Lehre haben die jungen Leute gute Chancen auf eine erfolgreiche Berufslaufbahn im Unternehmen selbst beziehungsweise sind begehrte Jobanwärter in anderen Unternehmen.

Hohes Ausbildungsniveau und individuelle Betreuung
Derzeit machen in Wopfing 13 Lehrlinge - 12 Burschen und erstmals ein Mädchen - ihre Lehre. Lehrlingsbeauftragter Karl Postl: "Wir wollen unseren Lehrlingen eine optimale Betreuung bieten, daher steht Qualität in unserer Lehrlingsausbildung ganz klar vor Quantität." Probleme geeignete Lehrlinge zu finden, kennt man in Wopfing nicht. "Unser Ausbildungsniveau ist, dank der zur Verfügung gestellten Mittel der Eigentümer und durch das große Engagement der Ausbilder sehr hoch", hält Manfred Tisch fest, "Das schätzen sowohl die Eltern, als auch die jungen Leute." Neben umfassenden Informationen über die Ausbildungsmöglichkeiten in Wopfing in Schulen, auf Messen oder auf der eigenen Lehrlingshomepage, zeigen ein Eignungstest und vor allem die Schnuppertage wer nach Wopfing passt. Für Robert Schmid ist die "Fit for Future"-Auszeichnung eine Bestätigung für den eingeschlagenen Weg: "Meinen Part als Eigentümer sehe ich im zur Verfügung stellen der Ressourcen für das Programm und in der persönlichen Priorisierung dieses Themas. Dass unsere Lehrlingsverantwortlichen und unsere Lehrlinge "Fit for Future" sind, beweisen sie jeden Tag aufs Neue."