Accept Cookies?
         

Baumit bei Langer Nacht der Forschung

Wie kann sich eine Fassade selbst reinigen? Was bringt einen Estrich zum Fließen? Anlässlich der Langen Nacht der Forschung zeigt Baumit Wopfinger wie neue Produkte im Forschungslabor entstehen und wie viel High-Tech in den Innovationen von Baumit steckt.

„Wir wollen Forschung und Entwicklung „begreifbar“ machen und den interessierten Besuchern zeigen, wie viel Know-How in alltäglichen Baustoffprodukten steckt“, erklärt Manfred Tisch, Geschäftsführer der Wopfinger Baustoffindustrie, anlässlich der dritten „Langen Nacht der Forschung“ in Wiener Neustadt. Das Interesse der kleinen und großen Besucher an den innovativen Baustoff-Produkten war überwältigend: Hunderte kamen an den Baumit-Stand im Technologie- und Forschungszentrum Wiener Neustadt. Das fünfköpfige Baumit-Team war rund um die Uhr im Einsatz um zu zeigen, wie Baumit-Erfindungen in den Forschungslabors entstehen: Von der ersten Idee, bis zum fertigen Produkt, wie etwa der selbstreinigende Baumit NanoporPutz oder der neueste Hochleistungsfließmörtel für den Bodenbereich. Jeder Besucher konnte sich sogar selbst seinen Baumit-Würfel aus Gips anmischen, gießen und als Andenken mit nach Hause nehmen. „Die Lange Nacht der Forschung ist eine einzigartige Veranstaltung, denn sie ermöglicht einen völlig neuen Kontakt zwischen Konsumenten und Unternehmen. Wann hat man sonst schon die Gelegenheit so detailliert zu erfahren, wie ein Produkt entwickelt wird“, analysiert Manfred Tisch, „Für die meisten Besucher beispielsweise steht Baumit für Innovationen im Baustoffbereich. Dass jedoch so viel Hightech in unseren Produkten steckt, hat viele überrascht“.

20% mit innovativen Produkte
Baumit Wopfinger gehört zu den innovativsten Unternehmen Niederösterreichs. Bereits dreimal wurde der Baustoffproduzent für seine Produktentwicklungen mit dem niederösterreichischen Innovationspreis prämiert. So wurde in Wopfing Slagstar – der weltweit erste Ökozement – entwickelt, ein wichtiger Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen. Oder die atmungsaktive Baumit open – die KlimaFassade, die völlig neue Trends im Bereich der Wärmedämmung setzt.

Zu den aktuellen Entwicklungen des Wopfinger Forschungslabors gehören der selbstreinigende Baumit NanoporPutz für eine dauerhaft schöne Fassade, oder der Baumit KlimaPutz für ein gesundes, allergie- und schimmelfreies Wohnklima. Gleichzeitig sind über 25 Baumit Produkte mit dem Umweltprüfzeichen des Instituts für Baubiologie und –ökologie ausgezeichnet.

Baumit Wopfinger hat sich selbst die Vorgabe gesetzt, 20 Prozent des Umsatzes mit innovativen Produkten zu erzielen, die nicht älter als fünf Jahre sind. Manfred Tisch: „Forschung und Entwicklung sind schon seit Jahrzehnten unser wichtigsten Erfolgsgaranten. Das entspricht unserem Leitsatz „Was wir machen, hat Zukunft“ und den leben unsere 410 Mitarbeiter jeden Tag.“

zurück